Geschichte

15. September 1917

Mehr…

Abends um 8.00 Uhr im Restaurant Falken Aarburg:

"Gründung: Dieselbe wurde einberufen vom Kreisvorstand 4 und dem Arbeiterverein Aarburg zwecks Gründung eines Arbeiterturnvereins.

Unter den Anwesenden waren einige Turner des Arbeiterturnvereins Olten.

Nach einem orientierenden Referat von Centralpräsident Hans Pflüger über den Zweck des Schweizerischen Arbeiterturnverbandes konnte die Gründung der Sektion Aarburg vorgenommen werden. Bereits lagen 18 Beitrittsgesuche vor. Zur Erledigung aller bezüglichen Vorarbeiten wird eine Kommission aus den Genossen Buri, Präsident des Arbeitervereins Aarburg, Huber, Bohnenblust, Schär und Hofmann bestimmt. Mit einem dreifachen Hoch oltnerseits auf die neugegründete Sektion Aarburg, ging man um 11 Uhr auseinander."

Weniger…

1917

Mehr…

Am 27. September 1917 genehmigt der Gemeinderat Aarburg das Gesuch um Benützung der Turnhalle wohlwollend. Das Heizen der Halle wird jedoch strikte abgelehnt.

 

Der erste Vereinsvorstand:

Präsident   Gotthard Bohnenblust

Vizepräsident   Johann Buri

Kassier   Emil Frank

Aktuar   Hans Schär

Oberturner   Ernst Hofer

Materialverwalter   Ernst Hofmann

Beisitzer   Fritz Dullinger

Weniger…

1920

Mehr…

1. Vorstellung am 10. April in der Turnhalle Oltnerstrasse mit anschliessender Unterhaltung im Restaurant Falken. Zum Ausleuchten der Bühne werden 2 Autoscheinwerfer für Fr. 35.- angeschafft. Zum Aufheizen der Halle wird ein Doppelzentner Kohle gekauft, da die Gemeinde das Brennmaterial noch immer nicht zur Verfügung stellt.

Aus der Vorstellung resultiert ein Gewinn von Fr. 96.80.

 

Am 14. Juni reisen 20 Turner mit der Bahn an das 1. Arbeiterturnfest nach Luzern.

Weniger…

1923

Mehr…

"Auch unsere Frauen müssen Sport treiben."

Am 25. August wird im Gemeindehaus zum Bären die Gründung der Damenriege, offiziell Turnerinnen ATV Aarburg beschlossen. Das Präsidium übernimmt Ernst Müller, seines Zeichens bereits Präsident der Turner. Erster Oberturner wird Paul Kaufmann.

 

Bereits am 18. November folgt der erste grosse gemeinsame Auftritt bei der Turnerischen Vorstellung in der Turnhalle Oltnerstrasse.

Weniger…

1927

Mehr…

Gotthard Bohnenblust, der eigentliche Gründer des ATV Aarburg, wird zum ersten Ehrenmitglied ernannt.

 

Der ATV Aarburg tritt dem kantonalen Arbeiterturnverband bei.

 

Am Sonntag, den 19. Juni wird das selbstgemachte Vereinsbanner von 1919 bei einer offiziellen Fahnenweihe ersetzt. 25 Vereine begleiten den Festzug vom Bahnhof zur Turnhalle, wo anschliessend ein Einzelturnen stattfindet.

Weniger…

1931

Mehr…

Die Turner erweisen sich als sangesfreudig und gründen das Jodel-Doppelquartett ATV Aarbrug. Präsident wird Paul Schöni, der bereits bei den Turnern den Vorsitz innehat.

Weniger…

1939

Mehr…

Der Turnverein schuldet der Zentralkasse Fr. 155.80. Weil die Vereinskasse den Betrag nicht aufbringen kann, das Mitbestimmungsrecht im Verband aber nicht verlieren will, wird bei der Kantonalbank Zofingen ein Kredit aufgenommen.

 

Im September 1939 wird für die "unter die Schweizer Fahne gerufenen" Turner Geld für den Kauf von Wolle gesammelt. Die von den Turnerfrauen gestrickten Socken werden den Turnern auf Weihnachten geschickt.

Weniger…

1940

Mehr…

Am 27. September kann Präsident Paul Schöni erstmals nach mehr als einem Jahr wieder alle Aktivturner in der Turnhalle Aarburg begrüssen, da diese sieben Wochen Urlaub haben.

Weniger…

1943

Mehr…

Da 25-jährige Bestehen des SATUS Aarburg wird mit einer Jubiläumsvorstellung gefeiert. Der Reingewinn von Fr. 373.15 wird dringend benötigt, damit 22 Turner am Kreisturnfest in Luzern teilnehmen können.

Weniger…

1945

Mehr…

Noch einmal unternimmt der Aktuar einen Anlauf, endlich eine Schreibmaschine anzuschaffen. Nach langem Hin und Her bewilligt die Versammlung Fr. 200.- für die Anschaffung.

Weniger…

1960

Mehr…

Erstmals führt der SATUS Aarburg am 10. und 11. Dezember einen Lottomatch durch. Der erzielte Reingewinn ist höher, als der Kassenstand des Vereines seit der Gründung 1917 jemals war.

Weniger…

1962

Mehr…

Am 11. Schweizerischen Turnfest vom 16. und 17. Juni in Luzern wird der 1. Rang erreicht.

 

Ab dem 12. September benutzen die Turner die neue Turnhalle beim Schulhaus Paradiesli.

 

Am 15. Dezember wird der vierte Verein des SATUS Aarburg, die SATUS-Frauenriege Aarburg gegründet. Erste Präsidentin wird Berthi Steiner.

Weniger…

1965

Mehr…

Der Wirt des Hotels Krone gibt die Schliessung und den Abbruch des Saales bekannt. Am 6. November geht die letzte Turnervorstellung über die Bühne.

Weniger…

1967

Mehr…

"Wer nach 50 noch so frisch, Wer im Geiste noch so frei, Wer im Leben fest und stark, Der ist seiner Sache treu"

Der SATUS Aarburg feiert sein 50-jähriges Bestehen mit einem grossen Jubiläum und einer Fahnenweihe. Das Vereinsbanner, das uns von 1927 bis 1967 begleitete, hängt heute im Heimatmuseum Aarburg.

Weniger…

1984

Mehr…

Unter der Leitung von Urs Schmidli turnen und spielen Mädchen und Buben ab dem 1. Schuljahr in der neu gegründeten Jugendriege.

 

Am 19. November feiert der SATUS Aarburg nach 19 Jahren in der Turnhalle Höhe sein Comeback auf der Bühne. Die Turnervorstellung findet von nun alle 4 Jahre statt.

Weniger…

1992

Mehr…

René und Ruth Moor gründen die neue Geräteturnriege, die sie fortan auch leiten.

 

In der Turnhalle Höhe wird das 75-jährige Jubiläum mit der Turnervorstellung "Diner and Show" gebührend gefeiert.

Weniger…

1998

Mehr…

An einer ausserordentlichen Generalversammlung schliessen sich die Turnerinnen, die Turner und die Frauenriege zum Gesamtverein SATUS Aarburg zusammen.

Weniger…

2001

Mehr…

Am letzten Juni-Wochenende steigt in Aarburg das erste SATUS Sportfest nach einem neuen Konzept.

 

Der SATUS Aarburg kann, dank dem erfolgreichen Sportfest, den grössten Gewinn seiner Vereinsgeschichte ausweisen.

Weniger…

2009

Mehr…

Unter der Leitung von Marianne Lupberger organisiert der SATUS Aarburg erstmals das Kinderrennen "dr schnällscht Aarbiger".

Weniger…