News & Infos

Turnfahrt Hallwilersee

Wandern, Bräteln, Planschen und Schiff fahren...

Mehr…

Am Sonntagmorgen traf sich bei strahlendem Sonnenschein eine Schar gutgelaunter „Satüsler und Kids“, um mit dem Zug nach Lenzburg zu fahren. Mit der Seetalbahn ging es dann weiter nach Mosen, wo wir unsere Wanderung nach Birrwil starteten. Die idyllische Landschaft am weitgehend unverbauten Hallwilersee bietet diverse Grillplätze und Badestätten.
Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis wir die Feuerstelle, die schon von Rolf perfekt hergerichtet war, erreichten. So konnten wir unsere Würste und Schlangenbrote gemütlich bräteln. Anschliessend durfte das Bad im See nicht fehlen. Gut gestärkt machten wir uns für den letzten Teil der Wanderung bis Birrwil auf den Weg. Mit dem Schiff genossen wir die Fahrt zurück nach Mosen, wo wir die Heimreise mit dem Zug antraten. Danke Romy, Silvia und Rolf für den toll organisierten Tag mit der Satus-Familie.

 

Weniger…

SATUS Sportfest Köniz

Viel Sonne und viele Spitzenplätze beim SATUS Sportfest 2017 in Köniz!

Mehr…

Drei Jahre nach dem Sportfest in Gränichen und Suhr traf sich am vergangenen Wochenende die Satus-Familie in Köniz BE wieder zum sportlichen Wettkampf. Auch wir vom SATUS Aarburg nahmen die Herausforderung an. Unter der heissen Sommersonne begannen die ersten ihren Wettkampf am Freitagnachmittag. Im Einzelwettkampf eroberte Bernhard Stähli in seiner Kategorie den zweiten Rang. Am Abend verlagerte sich das Geschehen in die Turnhallen, wo um Spitzenplätze im Volleyball gespielt wurde und wir unsere ersten Erfolge feiern konnten. Im Turnier der Plauschmannschaften erreichten die beiden Teams die Ränge 2 und 3. Noch besser ging es am Samstagmorgen weiter. Beim Rasen-Volleyball spielten sich gleich zwei Aarburger Teams ins Finale, wo Tina und Svea ihre Kolleginnen Noemi und Florence knapp besiegten. Zur gleich Zeit eroberten die Frauen im Schnurball-Turnier den dritten Rang.

Danach kämpften sich die Sportlerinnen und Sportler in Viererteams durch den anspruchsvollen Team-Wettkampf, der einmal mehr eine sichere Beute der Aarburger wurde. Gleich drei Teams konnten sich in ihrer Kategorie als Sieger feiern lassen, das vierte Team erreichte den 2. Rang.

Mit grossen Sprüngen zum Sieg - Fabrice beim Team-Wettkampf

Beim anschliessenden Triathlon, bestehend aus Schwimmen, Laufen und Skating, schafften es die Sportlerinnen auf Platz 3, die Sportler gar auf das oberste Treppchen. Als wäre es noch nicht genug gewesen, begaben sich zum Abschluss noch vier Aarburger Sportler auf die Joggingrunde. Nach 4km lief Thomas Stähli als dritter im Ziel ein, Remo Allemann war über 8km eine Klasse für sich und gewann.

Damit war das sportliche Programm abgeschlossen und man ging zum festlichen Teil, der Party im Schlosshof Köniz und dem Festzelt über, wo bis tief in die Nacht gefeiert und getanzt wurde.

Zum gemütlichen Abschluss absolvierten 5 Gruppen am Sonntagmorgen den Volksmarsch "Chreisu Cheer", auf dem man das Dorf besser kennen lernen konnte. Auch wenn der sportliche Erfolg hier nebensächlich ist, will jeder bei den unterhaltsamen Spielen und Fragerunden möglichst gut abschneiden.

Erschöpft, aber zufrieden kehrten die Sportlerinnen und Sportler am Sonntagnachmittag nach einem weiteren erfolgreichen Sportfest ins Aarestädtchen zurück.

 

Resultate:

Volleyball: 2. Aarburg 1, 3. Aarburg 2

Beachvolleyball, Sportlerinnen 1. Aarburg 2, 2. Aarburg 4, 5. Aarburg 3, Sportler: 8. Aarburg 1

Schnurball: 3. Aarburg

Einzelwettkampf, Sportlerinnen Kat. B: 7. Cornelia Sollberger, 9. Angela Wernli, 10. Melanie Wernli, Kat. C: 14. Simone Godino

Sportler Kat. A: 2. Bernhard Stähli, 4. Lukas Stähli, 10. Michael Fischer, Kat. B: 6. Thomas Stähli,  Kat. C: 18. Urs Rodel

Teamwettkampf, Sportlerinnen 16-30: 1. Aarburg 3, Sportler 16-30: 1. Aarburg 2, Gemischt 16-30: 1. Aarburg 1, Gemischt 31-45: 2. Aarburg 4

Triathlon, Sportlerinnen: 3. Aarburg 1, Sportler: 1. Aarburg 2, Gemischt: 5. Aarburg 3

Jogging, 4km: 3. Thomas Stähli, 8km: 1. Remo Allemann, 8. Bernhard Stähli, 16. Urs Rodel

Volksmarsch "Chreisu Cheer": 5. Aarburg 1, 44. Aarburg 2, 45. Aarburg 4, 57. Aarburg 5, 78. Aarburg 3

Weniger…

Preise für zwei Klassen

Zwei Aarburger Schulklassen durften Preise für den höchsten Anteil teilnehmender Kinder entgegen nehmen

Mehr…

Wiederum wurde im Zusammenhang mit "dr schnällscht Aarbiger" ein Wettbewerb ausgeschrieben. Jene Klasse mit der höchsten prozentualen Teilnehmerzahl sollte einen Beitrag in die Klassenkasse erhalten.

In diesem Jahr durften sich eine Schulklasse und einen Kindergarten über den Zustupf freuen.

Aus der Klasse von Frau Mirja Glatthard im Schulhaus Höhe nahmen 60% am "schnällscht Aarbiger" teil, aus Maya Lüschers Kindergarten gar 63%. Ihre Klasse durfte sich über 100 Franken freuen. Sie werden damit zum Abschluss des Schuljahres eine Überraschung organisieren. Frau Glatthards Klasse erhielt 50 Franken.

Die nächste Chance auf ein Sackgeld für die Klassenkasse bietet sich nächsten Jahr wieder. Mitmachen wird sich auch dann wieder lohnen!

Weniger…

Dr schnällscht Aarbiger 2017

Jael Bumann und Daniel Obaseki sind die schnellsten Aarburger...

Rangliste

 

Mehr…

Wie jedes Jahr im Mai trafen sich letzten Samstag wieder rund 280 Kinder auf der Wiese beim Paradiesli-Schulhaus zum "schnällscht Aarbiger". Weder Regen, noch Wind oder die kühlen Temperaturen konnten die kleinen und grossen Sprinter abschrecken. Auf der 60 Meter langen Bahn galt es vorerst, sich gegen die gleichaltrigen Kolleginnen und Kollegen durchzusetzen, um sich einen Startplatz im Finallauf zu sichern. Auch die Kleinsten trotzten dem garstigen Wetter tapfer und stellten beim Pfüderirennen ihren Renninstinkt unter Beweis. Unter lautstarker Anfeuerung der Zuschauer rannten die Pfüderis entschlossen dem Ziel entgegen.

Bei den folgenden Finalläufen war von Zurückhaltung nichts mehr zu spüren. Schliesslich winkte nicht nur ein Platz auf dem Siegerpodest sondern auch die Möglichkeit, um den Titel des schnellsten Aaburger Mädchens bzw. des schnellsten Aarburger Knaben zu laufen. Bei den Mädchen durfte sich Jael Bumann über den Titel "schnellstes Aarburger Mädchen" freuen. Der "Schnellste Aarburger Knabe" heisst in diesem Jahr Daniel Obaseki. Nach dem Wettkampf erhielten alle Kinder gratis ein Rivella und einen Hotdog. Ein grosser Dank gilt den Sponsoren und allen Helfern, die den ganzen Tag im nasskalten Wetter ausgeharrt haben.

Weniger…

100. Generalversammlung

Gleich fünf neue Mitglieder konnten an der 100. GV im Verein aufgenommen werden.

Mehr…

Über 40 Anwesende konnte die Präsidentin Simone Godino am Samstag, den 29. April 2017 im Clubhaus des Nautischen Clubs zur 100. Generalversammlung des Satus Aarburg begrüssen. Darunter befanden sich erfreulicherweise gleich fünf junge Sportlerinnen und Sportler, die mit Applaus als neue Vereinsmitglieder aufgenommen wurden. Zu Beginn der Versammlung gedachten die Anwesenden dem verstorbenen Ehrenmitglied Liseli Vötsch. In ihrer beinahe 70-jährigen Vereinsmitgliedschaft hat Liseli zahlreiche Ämter ausgeübt und enorm wertvolle Arbeit geleistet.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr zeigte sich dieses als eher ruhig, was sich mit Ausblick auf die kommenden Ereignisse vom aktuellen Jahr nicht behaupten lässt. Bereits am folgenden Samstag wird mit "dr schnällscht Aarbiger" ein wichtiger Anlass durchgeführt. Es folgen im Juni die Teilnahmen am Jugitag in Möriken sowie am SATUS Sportfest in Köniz in der Nähe von Bern. Nach den Sommerferien beginnt die Vorbereitung auf das Highlight des Jahres 2017 und den Moment, auf den viele schon lange hinfiebern: die Jubiläums-Turnervorstellung "100 Jahre SATUS Aarburg". Zu diesem Anlass werden die besten und schönsten Reigen der vergangenen Jahrzehnte wieder auf der Bühne präsentiert.

Unverändert bleibt im Jubiläumsjahr die Zusammensetzung des Vorstandes, der im Amt bestätigt wurde. Wie übrigens auch der "Lottochef auf Lebzeiten" Urs Rodel...

Aufgelockert wurde die Versammlung mit einem unterhaltsamen Quiz, bei dem die Satüsler ihr Wissen um die 100-jährigen Geschichte mit der einen oder anderen unterhaltsamen Anekdote unter Beweis stellen konnten. So wissen nun alle, dass die erste Turnervorstellung in der Alten Turnhalle über die Bühne, welche mit zwei eigens dafür gekauften Autoscheinwerfern ausgeleuchtet wurde, ging. Für die kommende Vorstellung steht in der Mehrzweckhalle Aarburg zum Glück modernere Technik zur Verfügung...

Weniger…